Alle News zum Coronavirus
Aargau

Kanton Aargau – Mehrere Selbstunfälle aufgrund von Alkoholeinfluss

Endlage des Unfallfahrzeuges in Buchs AG
Endlage des Unfallfahrzeuges in Buchs AG (Bildquelle: Kapo AG)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereigneten sich in Sarmenstorf, Buchs und Lenzburg Selbstunfälle. Bei allen Lenkern konnte starker Einfluss von Alkohol festgestellt werden. Es wurde niemand verletzt. Es entstand teilweise grosser Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen.

Sarmenstorf
Am Samstagabend, um zirka 23:30 Uhr, geriet ein 20-jähriger PW-Lenker mit seinem Fahrzeug auf der Seengerstrasse fahrend von der Fahrbahn und blieb im angrenzenden Wiesland stecken. Der Lenker sowie seine Beifahrerin blieben unverletzt. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden.

Unfallsituation in Sarmenstorf
Unfallsituation in Sarmenstorf (Bildquelle: Kapo AG)

Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen qualifizierten Wert. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutprobe an. Der Führerausweis auf Probe wurde dem Lenker zuhanden des Strassenverkehrsamtes entzogen.

Buchs
Am Sonntag in der Nacht, kurz vor 01:00 Uhr, fuhr ein 20-jähriger PW-Lenker auf der Hauptstrasse von Aarau Rohr kommend in Richtung Rupperswil. Dabei geriet er mit seinem Fahrzeug rechts neben die Strasse und schleuderte in der Folge über beide Fahrbahnen. Dadurch überschlug es das Fahrzeug und dieses kam auf dem Dach liegend am angrenzenden Waldrand zum Stillstand. Der Lenker wurde zwecks Kontrolle mit einem Rettungswagen in ein Spital überführt. Er dürfte jedoch unverletzt geblieben sein. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen qualifizierten Wert. Im Weiteren ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutund Urinprobe an zwecks Abklärung des Verdachts auf Führen eines Fahrzeuges unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss. Der Führerausweis auf Probe wurde dem Lenker zuhanden des Strassenverkehrsamtes entzogen.

Lenzburg
Anlässlich Patrouillenfahrt stellten Einsatzkräfte der Kantonspolizei am Sonntagmorgen, um zirka 02:40 Uhr, beim Kreisverkehrsplatz der Gexistrasse in Lenzburg, einen Personenwagen auf dem angrenzenden Wiesland fest. Dieser hatte den dortigen Wildschutzzaun durchbrochen. Im Fahrzeug konnte auf der Rückbank ein 21-jähriger Mann schlafend angetroffen werden. Dieser war unverletzt, jedoch stark alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte das Fahrzeug in Mellingen entwendet worden sein. Zudem lenkte der 21-Jährige das Fahrzeug ohne im Besitz eines entsprechenden Führerausweises zu sein.

Quelle: Kapo AG