Alle News zum Coronavirus
Luzern

Kanton Luzern – Drei Unfälle in der Nacht unter Alkoholeinfluss

Unfallfahrzeug in Nottwil
Unfallfahrzeug in Nottwil (Bildquelle: Luzerner Polizei)

In der vergangenen Nacht ereigneten sich innert kurzer Zeit drei Selbstunfälle von Autofahrern. Alle drei Fahrzeuglenker waren unter Alkoholeinfluss unterwegs. Die Atemalkoholproben zeigten Ergebnisse von 0,3 mg/l bis 1,03 mg/l. Verletzt wurde bei den Unfällen niemand.

Nottwil – Länggassstrasse
Am Donnerstag, 31. März 2022, kurz nach 23:00 Uhr fuhr ein Autofahrer auf der Länggassstrasse von Buttisholz in Richtung Nottwil. In einer Linkskurve geriet das Auto rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Schliesslich kam das Fahrzeug im Wiesland zum Stillstand. Verletzt wurde niemand. Die Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 0,3 mg/l. Der 59-jährige Autofahrer musste sich einer Blut- und Urinentnahme unterziehen. Der Führerausweis wurde zuhanden der Administrativbehörde sichergestellt.

Das Auto war nicht mehr fahrbar und musste abtransportiert werden. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 20’000 Franken.

Ebikon – Sedelstrasse
Kurz vor 23:30 Uhr fuhr ein Autofahrer im Gemeindegebiet von Ebikon von der Reusseggstrasse her in Richtung Luzern. Auf der Sedelstrasse geriet das Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Zaunpfosten. Der Autofahrer wendete und fuhr Richtung Reusseggstrasse weiter, wo er schliesslich von einer Polizeipatrouille angehalten und kontrolliert werden konnte. Die Atemalkoholprobe beim 46-jährigen Autofahrer ergab einen Wert von 0,67 mg/l. Er musste sich einer Blut- und Urinentnahme unterziehen. Der Führerausweis wurde zuhanden der Administrativbehörde sichergestellt. Verletzt wurde niemand.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 4'000 Franken.

Unfallfahrzeug in Ebikon
Unfallfahrzeug in Ebikon (Bildquelle: Luzerner Polizei)

Emmenbrücke, Rothenburgstrasse
Am Freitag, 1. April 2022, kurz nach Mitternacht befuhr ein Fahrzeuglenker in Rothenburg die Autobahnausfahrt der A2 und beabsichtigte, nach links auf die Rothenburgstrasse abzubiegen. Beim Abbiegemanöver geriet das Auto zu weit nach rechts und touchierte mit dem rechten Rad den Bordstein. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Die Atemalkoholprobe ergab 1,03 mg/l. Auch er musste sich einer Blut- und Urinentnahme unterziehen und seinen Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde abgeben.

Unfallfahrzeug in Emmenbrücke
Unfallfahrzeug in Emmenbrücke (Bildquelle: Luzerner Polizei)

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbar und musste abtransportiert werden. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Quelle: Kapo LU