Alle News zum Coronavirus
Zug

Kanton Zug – Drei Unfälle, zwei verletzte Personen und Blechschaden

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Zuger Polizei)

Am Samstagnachmittag (4. Juni 2022) ist es auf Zuger Strassen zu drei Verkehrsunfällen gekommen. Eine Mofalenkerin sowie ein Velofahrer wurden verletzt.

Der erste Unfall ereignete sich um 14:00 Uhr auf der Rischerstrasse in der Gemeinde Risch. Ein 38-​jähriger Rennradfahrer fuhr in Richtung Buonas, als er gegen den Randstein prallte und zu Fall kam. Dabei verletzte er sich und musste durch den Rettungsdienst Zug ins Spital eingeliefert werden. Kurz nach 15:00 Uhr ereignete sich auf der Drälikerstrasse in der Gemeinde Hünenberg der zweite Verkehrsunfall. Eine 26-​jährige Frau befand sich mit einer elfköpfigen Gruppe und mit gemieteten Mofas auf einem Ausflug. Bei einem Fahrmanöver stürzte sie selbstständig und verletzte sich. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst Zug wurde die 26-​Jährige ins Spital eingeliefert.

Beim dritten Verkehrsunfall ist es zu einer Auffahrkollision mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Ein 30-​jähriger Autofahrer fuhr kurz vor 16:30 Uhr auf der Zugerstrasse in Sihlbrugg in Richtung Hirzel. Unmittelbar nach dem dortigen Kreisverkehr bemerkte er ein von rechts, auf der Sihlbruggstrasse kommendes Fahrzeug. Um eine mögliche Kollision zu vermeiden, bremste er sein Auto langsam bis zum Stillstand ab. Ein nachfolgender Motorradlenker reagierte rechtzeitig und hielt ebenfalls an. Ein 68-​jähriger Autofahrer realisierte die Verkehrssituation jedoch zu spät, prallte in das Motorrad und schob dieses nach vorne in das stehende Auto.

Sämtliche Unfallbeteiligten blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 20'000 Franken. Während der Unfallaufnahme sowie der Fahrzeugbergung kam es im Bereich der Unfallstelle zu Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Kapo ZG