Alle News zum Coronavirus
Bern

Mattenhof BE – Person nach Küchenbrand hospitalisiert

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Feuerwehr München)

Wegen eines Küchenbrands rückten die Berufsfeuerwehr und die Sanitätspolizei von Schutz und Rettung Bern an die Könizstrasse aus. In einem Mehrfamilienhaus entstand in einer Wohnung aufgrund des Brands erheblicher Sachschaden. Eine Person musste wegen Rauchgasinhalation ins Spital überführt werden.

Heute Mittag ging kurz nach 11:00 Uhr ein Notruf in der Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr ein, wonach es in einem Mehrfamilienhaus an der Könizstrasse brenne. Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte von Schutz und Rettung Bern lokalisierten den Brand in einer Küche. Mit einer Druckleitung ab Tanklöschfahrzeug löschten die Berufsfeuerwehrleute den Brand rasch und konnten so verhindern, dass sich das Feuer in der Wohnung ausbreitet. Zudem setzten sie Hochleistungslüfter ein, um die Räumlichkeiten rauchfrei zu machen.

Die betroffene Wohnung ist vorübergehend nicht bewohnbar. Die Person, welche sich während dem Brandausbruch in der Wohnung befand, hat Rauch inhaliert und wurde durch ein Team der Sanitätspolizei ins Spital gebracht. Wie es zum Brand kommen konnte, ist noch unklar. Im Einsatz stand zudem die Kantonspolizei Bern.