Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Rapperswil-Jona SG – Streit eskaliert – Mann schwer verletzt

Symbolbild – Polizeiabsperrung
Symbolbild – Polizeiabsperrung (Bildquelle: Polizei)

Am Samstag (20.08.2022), kurz vor 21:45 Uhr, erhielt die Kantonale Notrufzentrale St. Gallen die Meldung, dass sich auf der Oberseestrasse eine verletzte Person befinden würde. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnten diese einen 18-jährigen Mann aus Guinea antreffen. Vorgängig kam es beim Bahnhof in Rapperswil-Jona zu einem Streit. Der mutmassliche Täter, ein 20-jähriger Somalier, wurde festgenommen.

Gemäss ersten Erkenntnissen kam es im Bereich des Bahnhofs Rapperswil-Jona, zwischen den beiden Männern zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Dabei wurde der 18-Jährige durch den mutmasslichen Täter mit einem scharfen Gegenstand schwer verletzt. Im Anschluss flüchtete der Täter in allgemeine Richtung Zentrum. Das Opfer begab sich zur Oberseestrasse, wo Passanten auf ihn aufmerksam wurden und die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen verständigten.

Nach der medizinischen Erstversorgung durch eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen und dem Rettungsdienst wurde das Opfer durch die Rega ins Spital geflogen. Der 20-jährige mutmassliche Täter, konnte im Verlaufe der Fahndung festgenommen werden. Der genaue Tathergang ist zurzeit unklar und Gegenstand der Ermittlungen. Diese werden unter der Leitung der Staatsanwaltschaft St.Gallen geführt. Nebst mehreren Patrouillen und Spezialisten der Kantonspolizei St.Gallen standen der Rettungsdienst sowie die Rega im Einsatz.

Quelle: Kapo SG