Alle News zum Coronavirus
Waadt

St-Cergue VD – Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Waadt)

Am Samstag, 23. Juli 2022, gegen 17.25 Uhr, ereignete sich auf der RC, die St-Cergue mit Nyon verbindet, ein schwerer Verkehrsunfall, an dem ein Motorrad und ein Auto beteiligt waren. Der Biker wurde schwer verletzt zu HUG nach Genf geflogen. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Samstag, 23. Juli 2022, gegen 17.25 Uhr, wurde der Waadtländer Polizeidienststelle (CVP) ein Verkehrsunfall mit einem Motorrad und einem Auto auf der weissen Strasse zwischen St-Cergue und Nyon gemeldet. Gemäss den ersten Erkenntnissen der Untersuchung war der Autofahrer von St-Cergue in Richtung Nyon unterwegs. In einer Rechtskurve kollidierte er aus ermittlungstechnisch zu ermittelnden Gründen mit einem grünen, in Genf zugelassenen Kawasaki- Motorrad , das aus der Gegenrichtung kam. Durch den Aufprall wurde der Motorradfahrer aus seiner Maschine geschleudert. Das Auto beendete sein Rennen in der Böschung unterhalb der Strasse. Der schwer verletzte Motorradfahrerwurde von einer Rega-Crew abgeholt und zu HUG nach Genf transportiert. Er ist ein 37-jähriger Schweizer mit Wohnsitz im Kanton Genf. Der Fahrer des Autos wurde mit einem Krankenwagen zum Groupement Hospitalier de l'Ouest Lémanique (GHOL) in Nyon gebracht. Seine vitale Prognose ist nicht belegt.

Dieser Vorfall erforderte den Einsatz mehrerer gemischter CoRe-Streifen (Gendarmerie – PRM), Spezialisten der Verkehrseinheit der Gendarmerie für den technischen Bericht und die Untersuchung, einen Hubschrauber der REGA, einen Krankenwagen GHOL, SDIS Nyon-Dôle sowie Mitarbeiter der DGMR / SIERA.

Quelle: Kapo VD