Alle News zum Coronavirus
Bern

Stadt Bern – 24-jährigen Autolenker nach Fluchtfahrt angehalten – Auto und Führerausweis weg

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Polizei)

In der Nacht auf Freitag hat sich ein Autolenker in Bern einer Polizeikontrolle entzogen. Er flüchtete mit massiv überhöhter Geschwindigkeit. Der Lenker konnte ermittelt werden. Im Auto dürften sich weitere Personen befunden haben, die Kantonspolizei Bern sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.

In der Nacht auf Freitag, 23. Dezember 2022, kurz nach 1.50 Uhr, fiel einer Patrouille der Kantonspolizei Bern ein Auto auf, das vom Hauptbahnhof herkommend in Richtung Spitalstrasse fuhr und keine Kontrollschilder montiert hatte. Der Aufforderung, das Auto anzuhalten, kam der Lenker daraufhin nicht nach. Er setzte seine Fahrt mit zum Teil massiv überhöhter Geschwindigkeit via Marktgasse und Kornhausplatz in Richtung Kornhausbrücke fort.

Mit eingeschalteten Warnvorrichtungen nahm die Patrouille umgehend die Nachfahrt auf. Der Flüchtige fuhr über die Kornhausbrücke, bog beim Viktoriakreisel in die Viktoriastrasse ein und fuhr weiter Richtung Funkerstrasse. Dabei wurden massiv überhöhte Geschwindigkeiten und gefährliche Fahrmanöver festgestellt. Auf Höhe der Funkerstrasse verlor die Patrouille das Fahrzeug aus den Augen. Dank dem Hinweis einer Drittperson konnte das Fahrzeug schliesslich in der Kasernenstrasse verlassen vorgefunden werden.

Im Verlauf des Freitagnachmittags konnte der Halter des Fahrzeuges identifiziert und an seinem Domizil angehalten werden. Der 24-jährige Mann zeigte sich geständig, das Auto gelenkt und sich der Kontrolle entzogen zu haben Der Mann wird sich unter anderem wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz vor der Justiz verantworten müssen. Ihm wurde der Führerschein zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. Das Auto wurde sichergestellt.

Quelle: Kapo BE