Alle News zum Coronavirus
Bern

Stadt Bern – Unfall mit drei beteiligten Autos

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am späten Samstagabend hat sich in Bern ein Verkehrsunfall mit drei Autos ereignet. Drei Personen wurden ins Spital gebracht. Die Strasse musste komplett gesperrt werden. Zum Unfallhergang sind Ermittlungen im Gang.

Die Meldung, wonach es auf der Neuen Murtenstrasse in Bern zu einem Unfall mit mehreren Autos gekommen sei, ging am Samstag, 6. November 2021, kurz vor 23.10 Uhr, bei der Kantonspolizei Bern ein. Beim Eintreffen der ausgerückten Einsatzkräfte wurden die Unfallbeteiligten bereits durch Passanten betreut.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 44-Jähriger mit dem Auto auf der Neuen Murtenstrasse von der Eymattstrasse herkommend in Richtung Murtenstrasse unterwegs, als es aus noch zu klärenden Gründen zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden Auto einer 18-jährigen Lenkerin kam. Das Auto des 44-Jährigen prallte anschliessend in ein weiteres Auto eines 29-jährigen Lenkers, der hinter der 18-Jährigen fuhr. Ein Ambulanzteam brachte eine beim Unfall verletzte 19-jährige Mitfahrerin der 18-Jährigen ins Spital. Die 18-Jährige und der 44-Jährige wurden zur Kontrolle ebenfalls ins Spital gebracht. An den drei Autos entstand Totalschaden.

Für die Dauer der Unfallarbeiten musste die Neue Murtenstrasse im betreffenden Abschnitt während rund dreieinhalb Stunden gesperrt werden. Zum genauen Unfallhergang wurden Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Kapo BE