Alle News zum Coronavirus
Bern

Stadt Bern – Zwei Verletzte nach Auseinandersetzungen angetroffen

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

In der Nacht auf Samstag ist es in Bern zu mehreren Auseinandersetzungen gekommen. Beim Hirschengraben wurde ein stark blutender Mann angetroffen. Ein weiterer Mann beim Postparc wies Stichverletzungen auf. Beide mussten sich in Spitalpflege begeben. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Bei der Kantonspolizei Bern ging am Samstag, 21. August 2021, gegen 3.40 Uhr, die Meldung ein, wonach es in Bern beim Hirschengraben zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sei. Sofort rückten mehrere Patrouillen vor Ort aus. Dabei trafen sie auf einen verletzten Mann, welcher stark blutete und Schnittverletzungen aufwies. Ein sofort aufgebotenes Ambulanzteam brachte den Mann ins Spital.

Gemäss ersten Abklärungen begann die Auseinandersetzung im Bereich der Bushaltestelle Schanzenstrasse. Laut Angaben verliessen mehrere Unbekannte die Örtlichkeit nach der Auseinandersetzung in Richtung Postparc.

Kurz nach 4.05 Uhr, erreichte die Kantonspolizei Bern eine weitere Meldung, wonach sich beim Postparc ein verletzter Mann befinden würde. Vor Ort konnte ein Mann angetroffen werden, der mehrere Stichverletzungen aufwies. Angaben zufolge war der Mann bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen verletzt worden. Er wurde durch ein Ambulanzteam ins Spital gebracht.

Kapo BE