Alle News zum Coronavirus
Zug

Stadt Zug – Flammen und Rauch im Heizungskeller

Flammen und Rauch im Heizungskeller
Flammen und Rauch im Heizungskeller (Bildquelle: Zuger Polizei)

Im Heizungskeller eines Einfamilienhauses ist ein Feuer ausgebrochen und hat zu einer starken Rauchentwicklung geführt. Verletzt wurde niemand.

Am Sonntagmorgen (3. Juli 2022), kurz vor 08:00 Uhr, ist es an der Weinbergstrasse in der Stadt Zug zu einem Feuerwehreinsatz gekommen. Im Heizungskeller eines Einfamilienhauses ist es aus noch nicht bekannten Gründen zu einem Feuer gekommen. Die Flammen, die selbstständig wieder erloschen sind, haben zu einer starken Rauchentwicklung im ganzen Haus gesorgt.

Die 85-​jährige Bewohnerin konnte sich selber in Sicherheit bringen. Sie wurde durch den Rettungsdienst Zug vor Ort medizinisch untersucht. Die Frau blieb unverletzt und musste nicht hospitalisiert werden.

Durch die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug (FFZ) wurde die Liegenschaft entraucht. Das Einfamilienhaus ist jedoch wegen Rauch-​ und Russschäden vorerst nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache wird durch den Kriminaltechnischen Dienst der Zuger Polizei untersucht.

Im Einsatz standen rund 40 Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zug (FFZ) sowie Mitarbeitende des Feuerwehrinspektorates, des Rettungsdienstes Zug und der Zuger Polizei.

Quelle: Kapo ZG