Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Steinach SG - Auto ausgebrannt - Mutter mit ihrer 2-jährigen Tochter können sich retten!

Gestern ist auf der Autobahn N23 das Auto einer 31-jährigen in Brand geraten
Gestern ist auf der Autobahn N23 das Auto einer 31-jährigen in Brand geraten (Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen)

Am Montag (26.04.2021), um 12:35 Uhr, ist auf der Autobahn N23 das Auto einer 31-jährigen in Brand geraten. Die Brandursache ist noch unbekannt. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Die 31-jährige Frau fuhr gestern mit ihrem Auto von Rorschach Richtung Arbon als sie plötzlich Rauch aus den Lüftungsschlitzen in Steinach wahrnahm.

Sie hielt auf dem Pannenstreifen an und verliess mit ihrer 2-jährigen Tochter das Auto. Kurze Zeit später stand das Auto in Flammen. Für die Löscharbeiten musste die Autobahn für ca. 20 Minuten gesperrt werden.

Die genaue Brandursache wird von Spezialisten des Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt.

Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen rund 15 Angehörige der örtlichen Feuerwehr sowie der Nationalstrassenunterhaltsdienst im Einsatz.