Alle News zum Coronavirus
Aargau

Waltenschwil AG – Überholmanöver führt zu Unfall

Überholmanöver führt zu Unfall
Überholmanöver führt zu Unfall (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Aufgrund eines Überholmanövers kam es am Freitagabend zu einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Dabei wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch an mehreren Fahrzeugen Sachschaden. Die Unfallstelle war für zirka zwei Stunden für den Verkehr gesperrt.

Am Freitagabend, kurz vor 21:30 Uhr, fuhr eine 19-jährige PW-Lenkerin aus der Region auf der Hauptstrasse zwischen Waltenschwil und Wohlen in Fahrtrichtung Wohlen. Im Ausserortsbereich setzte sie mit ihrem Ford zu einem Überholmanöver an. Dabei kamen ihr mehrere Fahrzeuge entgegen und in der Folge kam es zu mehreren Streifkollisionen. Durch den Unfall wurde niemand verletzt. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand jedoch Sachschaden in unbekannter Höhe. Zwecks Sachverhaltsaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Kantonsstrasse für zirka zwei Stunden gesperrt werden.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen. Der Junglenkerin wurde der Führerausweis auf Probe zuhanden der Entzugsbehörde abgenommen. Zudem wird sie bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Nebst einem Rettungswagen und der Feuerwehr Waltenschwil waren Patrouillen der Regionalpolizei Wohlen und Muri sowie der Kantonspolizei Aargau im Einsatz

Quelle: Kapo AG