Alle News zum Coronavirus
Zürich

Winterthur ZH - Drogenhändler verhaftet

Bei der Hausdurchsuchung konnten in Winterthur Kokain, Bargeld und illegale Waffen sichergestellt werden
Bei der Hausdurchsuchung konnten in Winterthur Kokain, Bargeld und illegale Waffen sichergestellt werden (Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur)

Die Stadtpolizei Winterthur überführte einen mutmasslichen Drogenhändler. Bei der darauffolgenden Hausdurchsuchung konnten Kokain, Bargeld und illegale Waffen sichergestellt werden.

Im Zuge von polizeilichen Ermittlungen geriet ein 38-jähriger Russen in den Fokus von Fahndern der Stadtpolizei Winterthur.

Der Verdacht, dass der Mann mit Drogen handeln könnte, erhärtete sich und der Verdächtige konnte am 13. April 2021 an seinem Wohnort verhaftet werden.

Bei der anschliessenden Hausdurchsuchung konnten Polizistinnen und Polizisten über 10 Gramm Kokain und Bargeld in der Höhe mehreren tausend Franken sicherstellen.

Weiter wurden diverse teils illegale Waffen sichergestellt. Der Beschuldigte wurde nach Abschluss der polizeilichen Befragungen und Abklärungen der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt.