Alle News zum Coronavirus
Bern

Zeugenaufruf Biel BE – Autolenker nach Kollision weitergefahren

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

In der Nacht auf Sonntag ist es in Biel zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Der Lenker des einen beteiligten Autos setzte seine Fahrt fort. Das Fahrzeug konnte später verlassen aufgefunden werden. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Am Samstag, 10. Juli 2021, kurz nach 22.15 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass sich in Biel eine Kollision zwischen zwei Autos ereignet habe und eines der beteiligten Autos weitergefahren sei. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Autofahrer auf der Jurastrasse unterwegs gewesen und befand sich beim Kreuzungsbereich mit der General-Dufour-Strasse wartend an der Lichtsignalanlage, als ein rotes Auto auf der Jurastrasse entgegenkam. Daraufhin kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge.

Der Fahrer des roten Autos setzte seine Fahrt ohne anzuhalten auf der Jurastrasse fort. Er fuhr daraufhin gemäss aktuellem Kenntnisstand in die Schwanengasse und weiter über die Brühlstrasse und die Madretschstrasse in die Brüggstrasse. Während der Fahrt dürfte das Auto auf der Brühlstrasse mit einem Strassensignal kollidiert sein, und es kam gemäss Aussagen auch zu gefährlichen Fahrmanövern.

Das rote Auto wurde durch eine Patrouille an der Brüggstrasse aufgefunden. Der Fahrer befand sich nicht vor Ort. Erste Abklärungen ergaben in der Folge, dass das Auto nicht immatrikuliert und das Kontrollschild als gestohlen gemeldet war.