Alle News zum Coronavirus
Bern

A6 Bern – Zwei Unfälle auf der Autobahn – Motorradlenker schwer verletzt

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am Sonntagvormittag haben sich auf der Autobahn beim Ostring in Bern kurz hintereinander zwei Selbstunfälle ereignet. Ein Motorradlenker wurde schwer verletzt und mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Der betroffene Autobahnabschnitt war kurzzeitig gesperrt.

Die Meldung zu einem Unfall auf der Autobahn A6 beim Ostring in Bern erreichte die Kantonspolizei Bern am Sonntag, 14. August 2022, kurz vor 9.10 Uhr. Gemäss aktuellen Erkenntnissen fuhr ein Auto auf der A6 in allgemeine Richtung Bern, als es im Baustellenbereich zwischen Bern Ostring und Wankdorf aus noch zu klärenden Gründen mit der Leitplanke kollidierte und in der Folge seitlich kippte. Die Insassen des Autos blieben beim Unfall unverletzt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Kurz nach 10.00 Uhr kam es an der gleichen Stelle zu einem Folgeunfall. Ein herannahendes Motorrad kollidierte ebenfalls mit der Leitplanke. Der Lenker flog in der Folge durch die Luft und stürzte auf die Leitplanke. Sofort kümmerten sich die bereits anwesenden Einsatzkräfte um den Verletzten. Er wurde mit der Ambulanz ins Spital gefahren. Der Mann erlitt gemäss jetzigem Kenntnisstand schwere Verletzungen.

Infolge der Rettungs- und Unfallarbeiten war der betroffene Autobahnabschnitt kurzzeitig komplett gesperrt, danach konnte der Verkehr auf dem Normalstreifen passieren. Es kam in der Folge zu Verkehrseinschränkungen. Im Einsatz standen mehrere Polizeipatrouillen, Angehörige der Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Bern, ein Ambulanzteam sowie ein Abschleppdienst. Ermittlungen zum Unfall wurden aufgenommen.

Quelle: Kapo BE