Alle News zum Coronavirus
Zug

Baar ZG - Bei Unfall Hydrant umgefahren

In Baar ist ein Auto ins Schleudern geraten, von der Strasse abgekommen und in der Böschung zum Stillstand gekommen
In Baar ist ein Auto ins Schleudern geraten, von der Strasse abgekommen und in der Böschung zum Stillstand gekommen (Bildquelle: Zuger Polizei)

Auf der Aegeristrasse ist ein Auto ins Schleudern geraten, von der Strasse abgekommen und in der Böschung zum Stillstand gekommen. Dabei ist auch ein Hydrant umgefahren worden. Verletzt wurde niemand.

Der Unfall ereignete sich am Samstagabend (29. Mai 2021), kurz vor 19:30 Uhr. Ein 23-jähriger Autolenker fuhr auf der Aegeristrasse vom Talacher kommend in Richtung Baar.

Bei der sich im Bau befindlichen Kreuzung Aegeristrasse / Geissbüeltunnel verlor der junge Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug, dieses kam auf die Gegenfahrbahn und drehte sich einmal um die eigene Achse.

Anschliessend schleuderte das Auto auf der rechten Seite über das Trottoir, prallte in einen Hydranten und kam zum Abschluss in der angrenzenden Böschung zum Stillstand.

Der 23-jährige Lenker wie auch seine 22- und 24-jährigen Mitfahrer blieben unverletzt. Der beim Unfallverursacher durchgeführte Atemalkoholtest verlief negativ.