Alle News zum Coronavirus
Bern

Bern - Bei Kontrollen gestohlene Mobiltelefone sichergestellt

In Bern hat die Polizei bei Personenkontrollen insgesamt neun entwendete Mobiltelefone sichergestellt (Symbolbild)
In Bern hat die Polizei bei Personenkontrollen insgesamt neun entwendete Mobiltelefone sichergestellt (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern - (Symbolbild))

Am frühen Sonntagmorgen sind bei Personenkontrollen in Bern insgesamt neun entwendete Mobiltelefone sichergestellt worden. Die Geräte werden den Geschädigten nach Möglichkeit zurückgegeben. Zu den Diebstählen und den diesbezüglichen Rollen der kontrollierten Personen sind Ermittlungen im Gang.

Am frühen Sonntagmorgen hat die Kantonspolizei Bern bei Personenkontrollen insgesamt neun entwendete Mobiltelefone sichergestellt. Vier Personen, bei denen diese festgestellt wurden, wurden für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Sie werden des Diebstahls verdächtigt.

Eine Patrouille der Kantonspolizei Bern kontrollierte am Sonntag, 27. Juni 2021, kurz nach 6.15 Uhr drei Männer im Bereich der Verzweigung Neubrückstrasse/Schützenmattstrasse, nachdem diese auf einer dortigen Treppe sitzend durch ihr Verhalten aufgefallen waren.

Dabei wurden neben der Treppe sieben Mobiltelefone und eine Damenhandtasche festgestellt. Ersten Erkenntnissen zufolge waren die Gegenstände zuvor entwendet worden, weshalb sie sichergestellt und die drei Männer für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache mitgenommen wurden.

Kurz darauf wurden nach einer Meldung um zirka 7.00 Uhr zu einer Auseinandersetzung bei der Schützenmatte, Seite Bollwerk, drei in einen Streit verwickelte Personen kontrolliert. Dabei wurden im Rucksack eines Beteiligten zwei Mobiltelefone festgestellt, die ersten Erkenntnissen zufolge ebenfalls zuvor entwendet worden waren. Der Mann wurde für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Der Streit konnte geschlichtet werden, bis dato wurde in diesem Zusammenhang keine Anzeige erstattet.

Die sichergestellten Mobiltelefone und die entwendete Damenhandtasche werden den Geschädigten nach Möglichkeit zurückgegeben. Die vier Männer im Alter zwischen 30 und 49 Jahren werden verdächtigt, an den Diebstählen der Mobiltelefone und der Damenhandtasche beteiligt gewesen zu sein. Unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland sind weitere Ermittlungen zu den Diebstählen und den Rollen der kontrollierten Personen im Gang. Nach deren Abschluss wird der festgestellte Sachverhalt an die Justiz rapportiert.