Alle News zum Coronavirus
Bern

Biel BE – 14 Autolenkende nach Kontrollen angezeigt

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am Freitag hat die Kantonspolizei Bern im Grossraum Biel gezielte Verkehrskontrollen durchgeführt. Insgesamt wurden 14 Autolenkende wegen unerlaubter Abänderungen an den Fahrzeugen und Verursachen von unnötigem Lärm angezeigt. Drei Autos wurden nach einer technischen Überprüfung sichergestellt.

Die Kantonspolizei Bern hat am Freitag, 15. April 2022, in den Nachmittags- und Abendstunden im Grossraum Biel gezielte Verkehrskontrollen durchgeführt. Im Fokus standen dabei insbesondere Fahrzeuge, die durch das Verursachen von Lärm auffielen und bei denen der Verdacht auf unerlaubte Abänderungen bestand.

Im Zuge der Verkehrsüberwachungen an verschiedenen Standorten wurden 29 Fahrzeuge für nähere Kontrollen angehalten. Diese waren unter anderem durch das Aufheulenlassen des Motors oder durch starke Beschleunigungsmanöver aufgefallen. 15 Autos wurden für weitere Abklärungen zum Verkehrsprüfzentrum in Orpund begleitet, wo sie durch Spezialisten der Kantonspolizei Bern technisch überprüft wurden. Dabei wurden bei drei Autos unerlaubte Abänderungen festgestellt, woraufhin die Fahrzeuge polizeilich sichergestellt wurden.

Insgesamt werden 14 Autolenkende wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz, insbesondere wegen Verursachen von vermeidbarem Lärm und wegen Vornehmen von unerlaubten Abänderungen am Fahrzeug, angezeigt.

Quelle: Kapo BE