Alle News zum Coronavirus
Luzern

Kanton Luzern – Mehrere Verkehrsunfälle über das Wochenende

Unfallsituatiom auf der A2 bei Sursee
Unfallsituatiom auf der A2 bei Sursee (Bildquelle: Luzerner Polizei)

Über das Wochenende ereigneten sich im Kanton Luzern diverse Verkehrsunfälle. Mehrere Personen wurden mit Verletzungen oder zur Kontrolle in das Spital gebracht.

Unfälle am Samstag (16. Juli 2022)

Am frühen Samstagmorgen (ca. 00.15 Uhr) ereignete sich auf der Autobahn A2 bei Sursee ein Auffahrunfall. Ein Autofahrer war in Richtung Basel unterwegs. Aus bisher unbekannten Gründen fuhr er mit dem Auto in das Heck eines vorausfahrenden Wohnwagens. Der Autofahrer wurde vom Rettungsdienst 144 zur Kontrolle in das Spital gefahren. Für Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die Autobahn vorübergehend gesperrt werden. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt rund 20'000 Franken. (Beilage - siehe Foto)

Kurz nach 01.00 Uhr stürzte ein Rollerfahrer beim Schwanenplatz in der Stadt Luzern. Der Mann wurde vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in das Spital gebracht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0.82 mg/l (1.64 Promille). Die Polizei hat dem Lenker den Führerausweis abgenommen.

Um ca. 14.45 Uhr kam es zu einem Unfall auf der Autobahn A14 bei Buchrain in Fahrtrichtung Luzern. Nach einem Abbremsmanöver eines Autofahrers konnten zwei weitere Lenker nicht rechtzeitig reagieren und fuhren in das Heck der vorausfahrenden Autos. Eine Person wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst 144 in das Spital gefahren. Der Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen beträgt 32'000 Franken.

Unfälle am Sonntag (17. Juli 2022)

Ein alkoholisierter Autofahrer (0.52 mg/l - 1.04 Promille) parkierte am frühen Sonntagmorgen ein Auto vor einem Tankstellenshop an der Luzernerstrasse in Luzern. Dabei hat er das Fahrzeug nicht korrekt gesichert. Das Auto rollte selbständig gegen eine Mauer. Ein zusätzlicher Drogenschnelltest zeigte an, dass der Verantwortliche auch unter Drogeneinfluss stand. Der Sachschaden am Auto liegt bei rund 10'000 Franken.

Unfallsituation am Sonntag in Luzern
Unfallsituation am Sonntag in Luzern (Bildquelle: Luzerner Polizei)

Am Sonntagabend (kurz vor 18.30 Uhr) kam ein Mann mit seinem Auto beim Bahnübergang Egolzwil von der Strasse ab. Er fuhr mit dem Auto über die Böschung, prallte in eine Mauer und kam damit auf der Bahnstrecke zum Stillstand. Verletzt wurde niemand. Wegen Bergungsarbeiten musste die Bahnlinie vorübergehend gesperrt werden.

Unfallstelle in Egolzwil
Unfallstelle in Egolzwil (Bildquelle: Luzerner Polizei)

Quelle: Kapo LU