Alle News zum Coronavirus
Zug

Kanton Zug – Zwei Unfälle, drei Verletzte, dreimal Blechschaden

Auffahrunfall auf der Artherstrasse in Zug
Auffahrunfall auf der Artherstrasse in Zug (Bildquelle: Zuger Polizei)

Vor einem Fussgängerstreifen ist es zu einer Auffahrkollision gekommen und auf der Autobahn ist ein Auto in die Leitplanke geprallt. Drei Personen wurden verletzt.  

Am Freitagnachmittag (4. März 2022), kurz vor 16:15 Uhr, fuhr ein 38-​jähriger Autofahrer auf der Autobahn A4, von Rotkreuz in Richtung Küssnacht. Um ein anderes Fahrzeug zu überholen, wollte der Fahrzeuglenker von der Normal-​ auf die Überholspur wechseln. Beim Blick in den Rückspiegel bemerkte er ein Auto, welches sich auf gleicher Höhe befand. Um die drohende Kollision zu verhindern, lenkte der 38-​Jährige abrupt nach rechts, worauf sein Auto ins Schlingern geriet und auf der rechten Seite in die Leitplanke prallte. Der Unfallverursacher blieb unverletzt und konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen. Am Auto entstand Totalschaden. Weiter wurde die Leitplanke auf einer Länge von rund 30 Metern beschädigt.  

Unfall auf der A4 bei Rotkreuz
Unfall auf der A4 bei Rotkreuz (Bildquelle: Zuger Polizei)

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich kurz vor 17:00 Uhr auf der Artherstrasse in Zug. Um zwei Personen über den Fussgängerstreifen zu lassen, verlangsamte ein 69-​jähriger Autofahrer, der in Richtung Walchwil unterwegs war, sein Tempo. Eine nachfolgende Fahrzeuglenkerin bemerkte dies zu spät und prallte mit ihrem Auto ungebremst in den Personenwagen vor ihr.

Der 69-​jährige Autofahrer, seine 68-​jährige Beifahrerin sowie die 33-​jährige Unfallverursacherin wurden leicht verletzt und zur Kontrolle ins Spital eingeliefert. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund Zehntausend Franken. 

Quelle: Kapo ZG