Alle News zum Coronavirus
Bern

Lengnau BE – Verpuffung in Cheminée – Mann schwer verletzt

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am Sonntagmorgen ist es im Cheminée eines Einfamilienhauses in Lengnau zu einer Verpuffung gekommen. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt. Er wurde von der Rega in kritischem Zustand ins Spital geflogen. Ermittlungen zum Unfall sind im Gange.

Am Sonntag, 15. Januar 2023, kurz nach 9.05 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass sich ein schwerer Unfall in einem Einfamilienhaus am Karl-Hiltyweg in Lengnau ereignet habe. Nach ersten Erkenntnissen kam es im Cheminée aus noch zu klärenden Gründen zu einer Verpuffung. Durch die dabei entstandene Druckwelle zerbarst die Verglasung des Cheminées. Ein Mann wurde schwer verletzt. Die umgehend ausgerückten Ambulanzteams kümmerten sich um die medizinische Erstversorgung vor Ort, ehe der Mann von der Rega in kritischem Zustand ins Spital geflogen wurde.

Nebst den Rettungsdiensten standen knapp 30 Angehörige der Feuerwehr LePiMe und der Regio Feuerwehr Büren, zwei Patrouillen sowie das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern und das Care Team des Kantons Bern im Einsatz.

Unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland hat die Kantonspolizei Bern Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Quelle: Kapo BE