Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Sargans SG - Jugendlicher stürzte mit entwendetem Auto in Bach

Strolchenfahrt endet in Bach in Sargans
Strolchenfahrt endet in Bach in Sargans (Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen)

Am Sonntagabend (14.03.2021), um 18:50 Uhr, ist ein 17-jähriger Jugendlicher mit einem zuvor entwendeten Auto von der Rheinstrasse abgekommen und im Bach gelandet. Er und sein 16-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Der entstandene Schaden wird auf rund 4’500 Franken geschätzt.

Die Jugendlichen waren gestern vom Pfadiheim St. Oswald Richtung Sargans unterwegs. Bei der Verzweigung Aeuli kam das Auto geradeaus von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Holzzaun und fiel in den Bach.

Die beiden Jugendlichen konnten das Auto unverletzt verlassen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, verliessen sie zu Fuss die Örtlichkeit.

Nach kurzer Fahndung konnte eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen die jungen Männer antreffen.

Der 17-jährige Autofahrer wurde als fahrunfähig beurteilt. Die Jugendanwaltschaft verfügte bei ihm eine Blut- und Urinprobe. Das Auto musste abgeschleppt werden. Es stellte sich zudem heraus, dass die angebrachten Kontrollschilder als gestohlen gemeldet waren.

Die beiden Jugendlichen werden bei der zuständigen Jugendanwaltschaft zur Anzeige gebracht.