Alle News zum Coronavirus
Bern

Uetendorf BE - Auffahrkollision mit Folgeunfall – zwei Personen verletzt

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Polizei)

Am Montagmittag hat sich in Uetendorf ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignet. Ein jugendlicher Mofalenker wurde dabei schwer verletzt. Er wurde von einem Ambulanzteam erstversorgt, ehe ihn die Rega ins Spital flog. Der Unfall wird untersucht.

Am Montag, 17. Oktober 2022, gegen 11.20 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass sich in Uetendorf ein Verkehrsunfall ereignet habe. Gemäss ersten Erkenntnissen waren zwei Autos hintereinander auf der Thunstrasse in Richtung Seftigen unterwegs, als es kurz vor der Verzweigung mit der Neumatte aus noch zu klärenden Gründen zur Auffahrkollision zwischen den beiden Fahrzeugen kam.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das nachfahrende Auto auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo es mit einem entgegenkommenden Mofa kollidierte. Der 14-Jährige Mofalenker wurde beim Unfall schwer verletzt. Ein Ambulanzteam betreute ihn notfallmedizinisch vor Ort, die Rega flog ihn im Anschluss ins Spital.

Die 30-jährige Autolenkerin des nachfahrenden Fahrzeuges wurde leicht verletzt. Ein Ambulanzteam brachte sie zur Kontrolle ins Spital. Im Einsatz stand zudem die Feuerwehr Uetendorf, um ausgelaufenen Treibstoff zu binden und den Verkehr zu regeln. Der betroffene Strassenabschnitt war während der Unfallarbeiten gesperrt. Eine entsprechende Umleitung wurde eingerichtet. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Quelle: Kantonspolizei Bern