Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Bazenheid SG – Brand in Werkstatt

Der 79-Jährige erlitt in Bazenheid schwere Verbrennungen und musste von der Rega ins Spital geflogen werden (Symbolbild)
Der 79-Jährige erlitt in Bazenheid schwere Verbrennungen und musste von der Rega ins Spital geflogen werden (Symbolbild) (Bildquelle: polizeiticker.ch - (Symbolbild))

Am Freitag (26.03.2021), kurz nach 11:30 Uhr, ist es in einer Werkstatt an der Toggenburgerstrasse in Bazenheid zu einem Brand gekommen. Beim Test einer Benzinpumpe hatte sich aus bislang unbekannten Gründen Benzin entzündet. Drei Personen erlitten Verbrennungen.

Ein 30-jähriger Mann war gestern damit beschäftigt, eine Benzinpumpe zu testen. Dabei half ihm ein 79-jähriger Mann.

Beim Versuch die an einen Benzinkanister angeschlossene Pumpe in Betrieb zu nehmen, kam es zu einem Brand. Dieser Griff auf die umstehenden Männer und eine ebenfalls anwesende, 51-jährige Frau über.

Der 30-Jährige sowie ein herbeigeeilter Helfer konnten den Brand noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte selbständig mit Feuerlöschern bekämpfen.

Der 79-Jährige erlitt jedoch schwere Verbrennungen und musste von der Rega ins Spital geflogen werden. Der 30-Jährige und die 51-jährige Frau zogen sich ebenfalls Verbrennungen zu und wurden vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen zwei Rettungsteams, die Rega und die zuständige Feuerwehr im Einsatz.