Alle News zum Coronavirus
Bern

Horboden BE - Mann stürzt rund 70 Meter über Felsgeröll ab - tot

Mann bei Bergunfall in Horboden tödlich verunglückt (Symbolbild)
Mann bei Bergunfall in Horboden tödlich verunglückt (Symbolbild) (Bildquelle: TickerMedia )

Am Niesengrat in der Region Horboden bei Diemtigen ist am Montagmittag ein Mann bei einer alpinen Wanderung verunfallt. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs wurden aufgenommen.

Der Kantonspolizei Bern wurde gestern, 5. Juli 2021, kurz vor 12.30 Uhr, ein Bergunfall in der Region Horboden bei Diemtigen gemeldet.

Gemäss aktuellen Erkenntnissen befanden sich zwei Männer auf einer alpinen Wanderung auf dem Niesengrat zwischen Standhore und Steinschlaghore in Richtung Frutigen, als einer der Männer aus noch zu klärenden Gründen zu Fall kam. Er stürzte daraufhin rund 70 Meter über Felsgeröll ab.

Die sofort aufgebotenen Rettungskräfte konnten den verunfallten Mann rasch lokalisieren, jedoch vor Ort nur noch seinen Tod feststellen. Beim Verunglückten handelt es sich um einen 53-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern.

Im Einsatz standen neben Gebirgsspezialisten der Kantonspolizei Bern, die Rega, ein Spezialist der Alpinen Rettung Schweiz sowie das Care Team des Kantons Bern.

Unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Oberland wurden Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs und der Umstände aufgenommen.