Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

St. Gallen - Unkontrollierte Fahrweise auf A1 endet mit Unfall!

Der 36-jährige Lenker kollidierte in St.Gallen mit einem Verkehrsteiler und einer Fussgängertafel
Der 36-jährige Lenker kollidierte in St.Gallen mit einem Verkehrsteiler und einer Fussgängertafel (Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen)

Am Dienstagabend (16.03.2021) kam es an Zürcher Strasse zu einem Selbstunfall. Der 36-jährige Lenker kollidierte mit einem Verkehrsteiler und einer Fussgängertafel. Diesem Unfall ging eine lange unkontrollierte Fahrt von der Autobahn A1 in Richtung St.Gallen über den Schoren West Tunnel, die Rosenbergstrasse und die Zürcher Strasse voraus. Der Lenker wurde unbestimmt verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Polizei sucht Zeugen.

Gestern um 22.30 Uhr wurde die Stadtpolizei St.Gallen auf ein Auto aufmerksam gemacht, welches auf der Autobahn A1 Richtung St.Gallen unterwegs war und durch eine unkontrollierte Fahrweise auffiel.

Der 36-jährige Autolenker fuhr in der gleichen Fahrweise weiter in den Schoren West Tunnel, weiter über die Rosenbergstrasse bis in die Zürcher Strasse, wo er durch einen Selbstunfall zum Stillstand kam.

Er fuhr dabei in einen Strassenteiler und eine Fussgängertafel. Der Lenker verletzte sich unbestimmt und wurde ins Spital gebracht. Das Fahrzeug, ein grauer Opel Astra, erlitt einen Totalschaden und musst abgeschleppt werden.

Vor dem Selbstunfall soll der Lenker bereits mehrere kleinere Kollisionen mit Leitplanken oder der Tunnelwand gehabt haben. Zudem musste ein Auto abrupt abbremsen, als der Fahrer auf der Gegenfahrbahn fuhr.

Zeugenaufruf

Die Polizei sucht nach Zeugen, denen das Fahrzeug aufgefallen ist oder welche durch die Fahrweise des 36-Jährigen gefährdet wurden. Hinweise nimmt die Stadtpolizei St.Gallen unter 071 224 60 00 entgegen.