Alle News zum Coronavirus
Bern

Bern - Mann an Bankomat mit Waffe bedroht

Mann in Bern bedroht und beraubt (Symbolbild)
Mann in Bern bedroht und beraubt (Symbolbild) (Bildquelle: pixabay)

Ein Mann ist in der Nacht auf Montag in Bern von zwei Unbekannten beraubt worden. Die Täterschaft zeigte dem Opfer dabei eine Faustfeuerwaffe. Zur Klärung der Tat sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen.

Der Kantonspolizei Bern wurde nachträglich gemeldet, dass ein Mann gestern, 6. September 2021, zwischen 1.45 Uhr und 2.15 Uhr durch zwei Unbekannte beraubt worden sei.

Nach ersten Erkenntnissen war der Mann zu Fuss an der Eigerstrasse in Bern unterwegs gewesen, als er von zwei unbekannten Männern angesprochen wurde.

Die unbekannte Täterschaft zeigte dem Mann eine Faustfeuerwaffe und forderten ihn auf, zu einem Geldautomaten zu gehen. Sie begleiteten das Opfer zur Monbijoubrücke, wo sie das aus dem Geldautomaten herausgelassene Notengeld entwendeten. Das Opfer konnte zu Fuss flüchten.

Die Täter werden als 18- bis 25-jährig beschreiben. Ein Mann war zwischen 155 und 165 cm gross und von schwarzer Hautfarbe. Der zweite Täter war zirka 185 cm gross, von weisser Hautfarbe und hatte einen Bart. Er trug zum Zeitpunkt der Tat eine blaue Gesichtsmaske und einen weissen Pullover mit einem Schriftzug im Bauchbereich.

Kantonspolizei Bern