Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Streit in der Stadt St. Gallen - Eine Verhaftung und eine verletzte Person

Ein 33-jähriger Schweizer wurde in St.Gallen festgenommen (Symbolbild)
Ein 33-jähriger Schweizer wurde in St.Gallen festgenommen (Symbolbild) (Bildquelle: Polizei NRW)

Am Freitagabend (14.05.2021), kurz nach 19:30 Uhr, ist es in einem Haus an der Lämmlisbrunnenstrasse zu einem Streit zwischen zwei Männern gekommen. Ein 28-jähriger Deutscher wurde dabei verletzt. Ein 33-jähriger Schweizer wurde festgenommen.

Eine Person meldete gestern dem Notruf, dass ein Mann bei einem Streit verletzt wurde.

Dabei sei auch ein Messer im Spiel gewesen. Mehrere Patrouillen der Kantonspolizei sowie der Stadtpolizei St.Gallen rückten daraufhin aus.

Sie konnten vor Ort einen 33-jährigen Schweizer antreffen. Dieser wird verdächtigt, den 28-jährigen Deutschen beim Streit verletzt zu haben, weswegen er festgenommen wurde.

Der 28-jährige Deutsche konnte kurze Zeit später in einer nahegelegenen Seitenstrasse mit unbestimmten Schnittverletzungen angehalten werden. Er wurde ins Spital gebracht.

Die genauen Umstände sind noch unklar und werden von der Kantonspolizei St.Gallen ermittelt.